2. Person zum halben Preis I Flexible Buchungsbedingungen I Einhaltung der Corona-Maßnahmen Weitere Infos
schließen
Verfügbarkeit prüfen Reservieren Angebot anfordern

Highlights dieser Reise

Radeln durch malerische Landschaften

Kunst und Kultur in Sens und Auxerre

Geniessen Sie die Burgunderweine

Premiumschiffe für max. 24 Passagiere

Führung
  • Geführt: Während der Radtouren werdet ihr von einem Reiseleiter begleitet.
  • Teils geführt: Tägliche Besprechung der Radtour durch den Reiseleiter; selbständiges Radfahren, der Reiseleiter ist aber im Notfall jederzeit erreichbar.
  • Ungeführt: Ohne Reiseleiter – die Schiffsbesatzung erläutert die täglichen Radtouren, die ihr selbständig abfahrt.
guidance Geführt
Schwierigkeitsgrad
  • Level 1: einfache Touren, sehr flaches Gelände
  • Level 2: gemäßigte Radtouren in zumeist flachem Gelände
  • Level 3: mittelschwere Radtouren in teilweise hügeligem Gelände
  • Level 4: anspruchsvolle Radtouren für geübte Radfahrer in hügeligem Gelände mit einigen steileren Anstiegen
Difficulty level 2 Schwierigkeitsgrad 2
Reisedauer.
tijd2 Created with Sketch. 8 Tage

Norden von Burgund: Auxerre – Moret-sur-Loing Premium oder umgekehrt | Fleur & Zwaantje

Reiche Kulturschätze, wunderschöne Flusstäler, historische Städte, märchenhafte Burgen und nicht zuletzt die fantastischen Weine: Der Norden des Burgund wird auch „Land des guten Lebens“ genannt. Nach dieser Rad- und Schiffsreise verstehen Sie, warum!

Der Fluss Yonne im Herzen von Frankreich lädt Sie zu einer Rad- und Schiffsreise durch den Norden des Burgund ein. Ein Landstrich mit sanften, grünen Hügeln, hübschen mittelalterlichen Dörfern, lebhaften Kleinstädten und traumhaft schönen Weinbergen. In dieser Gegend mit ihrem milden Klima und ihren freundlichen Menschen ticken die Uhren anders.

Über Jahrhunderte war die Yonne ein wichtiger Handelsweg, auf dem Wein, Bauholz und Steine nach Paris transportiert wurden. Heute ist der Fluss einer der ursprünglichsten und unberührtesten Wasserwege Frankreichs.

Ihre Reise führt Sie unter anderem nach Moret-sur-Loing. Diese charmante, mittelalterliche Festungsstadt liegt strategisch günstig am Ufer des Loing. Sens mit seiner gotischen Kathedrale und die historischen Kunststädte Auxerre und Joigny lassen die Herzen von Kulturliebhabern höher schlagen. Wissen Sie ein gutes Glas Wein zu schätzen? Dann werden Sie die berühmten Weinberge von Auxerois und Joigny ins Schwärmen bringen. Sie erstrecken sich rund um ein Dutzend Dörfer, in denen die Kultur des traditionellen Weinanbaus bis heute gepflegt wird. Dies ist die Heimat vieler großartiger Weine.

Und die Radtouren? Manchmal folgen Sie den Ufern des Flusses. Andere Strecken führen Sie durch die grüne Hügellandschaft, zu lokalen Imkern, Cidre-Herstellern, Käsereien und Weinbauern. Diese Touren sind zwar etwas anspruchsvoller. Dafür werden Sie aber mit spektakulären Aussichten und interessanten persönlichen Begegnungen belohnt.

Reiseprogramm Auxerre - Moret-sur-Loing

Abschnitte in Kursivschrift werden mit dem Schiff zurückgelegt.

Alle Entfernungen geben die ungefähren Entfernungen für die vorgeschlagenen Radtouren an.

Falls Sie mal einen Tag eine Radpause einlegen möchten, können Sie an Bord bleiben und ganz entspannt die Fahrt mit dem Schiff zur nächsten Stadt genießen.

Die geplante Route versteht sich immer vorbehaltlich eventueller Änderungen aus nautischen, meteorologischen oder organisatorischen Gründen. U.a. bei Hoch- oder Niedrigwasser kann der Kapitän entscheiden, dass die Strecke für Ihre Sicherheit geändert werden muss. Dies ist kein rechtskräftiger Grund für einen kostenfreien Rücktritt von der Reise.

Tag 1 (Di): Auxerre

Einschiffung und Check-In um 14:00 Uhr. Nach der Begrüßung durch Kapitän, Crew und Reiseleiter werden die Fahrräder zugeteilt. Nach dem Abendessen an Bord können Sie durch Auxerre schlendern, die wohl schönste Stadt auf dieser Reise. Viele Kirchtürme prägen das Stadtpanorama und die Straßen sind von Fachwerkhäusern aus dem 16. Jahrhundert gesäumt. Einen prächtigen Anblick bietet die Kathedrale St. Étienne, ein wahres Meisterwerk der gotischen Kunst.

Tag 2 (Mi): Auxerre (30 oder 42 km)

Heute haben Sie mehrere Möglichkeiten:

Wenn Sie sich entspannen möchten, bleiben Sie in Auxerre und unternehmen eine Entdeckungstour diese schöne Stadt mit der Abtei St. Germain, der Kathedrale St. Étienne und dem Glockenturm.

Haben Sie Lust auf eine erste Radtour? Dann können Sie mit Ihrem Reiseleiter die Umgebung von Auxerre erkunden. Fahren Sie an der Yonne entlang und besuchen Sie den Weinberg „Caves de Bailly“, der für seinen spritzigen Cremant de Bourgogne und den dramatischen Eingang in die urigen Höhlen unter den Kalksteinhängen bekannt ist. St. Bris und Irancy, ebenfalls bekannte Weinanbaugebiete, liegen auf den Hügeln in der Nähe. Außerdem können Sie in der Chapelle de Bailly die Gemälde von George Hosott, einem in Frankreich bekannten Maler, bewundern. Bummeln Sie einfach die kleine Straße an der Kirche entlang und genießen Sie die Aussicht auf die üppige Landschaft in dieser Region.

Tag 3 (Do): Auxerre – Joigny (26 oder 38 km)

Ihre Radtour führt Sie in nördlicher Richtung durch das Tal der Yonne. Auf der längeren Radtour verlassen Sie später das Tal und fahren durch die reizvolle Landschaft nach Brienon-sur-Armencon. Von dort radeln Sie am schönen Canal de Bourgogne entlang. Schließlich erreichen Sie Migennes. Das ehemalige Zentrum der Schiffsindustrie liegt an der Stelle, an der der Canal de Bourgogne und die Yonne aufeinandertreffen. In der Nähe von Migennes erwartet Sie das Schiff zu einer nachmittäglichen Fahrt nach Joigny. Dieses malerische Städtchen kann auf eine lange und erfolgreiche Weinanbaugeschichte zurückblicken. Hier erwarten Sie historische Baudenkmäler, alte Kirchen und einzigartige, Stadthäuser aus dem 16. bis 17. Jahrhundert, die mit geschnitzten Renaissance-Fassaden verziert sind.

Tag 4 (Fr): Joigny – Villeneuve sur Yonne  (21 oder 42 km)

Die heutige Radtour beginnt mit einer Runde durch die umliegenden Weinberge. Der Reiseleiter zeigt Ihnen einige Orte, an denen Sie die edlen Burgunderweine probieren können. Um die Mittagszeit sind Sie wieder in Joigny. Jetzt können Sie sich aussuchen, ob Sie mit dem Schiff nach Villeneuve-sur-Yonne fahren oder eine schöne Nachmittagsfahrt nach Saint-Julien-du-Sault unternehmen möchten. Einen Besuch wert ist die aus dem 13. Jahrhundert stammende Kirche St. Pierre mit ihren schönen Buntglasfenstern. Ihr Tag endet in der sehenswerten Stadt Villeneuve am Ufer der Yonne, die vom Tourismus noch unberührt geblieben ist. In diesem schönen Ort entdecken Sie mittelalterliche Tortürme und viele romantische Gärten.

Tag 5 (Sa): Villeneuve sur Yonne –  Sens (28 oder 52 km)

Von Villeneuve aus gibt es wieder 2 Fahrradoptionen. Die kürzere Strecke bleibt näher am Fluss, während Sie auf der längeren durch die Hügel zum Museum „Musée de la Pomme et du Cidre“ gelangen. Probieren Sie den leckeren Apfelwein, der hier produziert wird!

In der Nähe von Sens, Ihrem heutigen Ziel, finden Sie den schönen Parc du Moulin a Tan. Sens ist eine der ältesten Städte Frankreichs. Hier steht eine geführte Besichtigung der Kathedrale St. Etienne auf dem Programm. Diese Kathedrale ist die erste der großen gotischen Kathedralen in Frankreich und diente als Inspiration für viele andere Bauwerke. Sie haben auch Zeit zum Einkaufen, für einen Bummel durch die örtliche Markthalle oder einen Spaziergang durch die Stadt.

Heute steht kein Abendessen an Bord auf dem Programm, damit Sie eines der vielen Restaurants von Sens genießen können.

Tag 6 (So): Sens – Pont sur Yonne  (20 oder 42 km)

Heute haben Sie wieder die Möglichkeit, auf einer kürzeren Radtour dem Flusstal zu folgen oder eine längere Tour durch die Landschaft zu unternehmen und einem lokalen Imker bei der Arbeit zuzusehen. Wenn Sie sich für die kurze Option entscheiden, können Sie noch etwas Zeit in Sens verbringen, bevor Sie mit der Radtour beginnen. Ihr heutiges Ziel ist das freundliche, am Fluss gelegene Städtchen Pont-sur-Yonne.

Tag 7 (Mo): Pont sur Yonne – Montereau – Moret (33 oder 40 km)

An Ihrem letzten Radtag schlagen Sie den Weg nach Montereau-fault-Yonne ein. Diese Stadt liegt an der Stelle, an der die Yonne in die Seine mündet. Hier ist die zwischen dem 12. und 14. Jahrhundert erbaute Stiftskirche Notre-Dame-et-Saint-Loup einen Besuch wert. In Montereau gehen Sie wieder an Bord und fahren bei einer Dinner-Kreuzfahrt zum Endziel Moret-sur-Loin. In dieser charmanten mittelalterlichen Festungsstadt, strategisch günstig am Ufer des Loing gelegen, fand der Maler Sisley Inspiration für seine schönen, impressionistischen Gemälde.

Tag 8 (Di): Moret-sur-Loing

Ende der Reise: Frühstück bis 09:30 Uhr, danach Ausschiffung.

Gut zu wissen

Abschnitte in Kursivschrift werden mit dem Schiff zurückgelegt.

Alle Entfernungen geben die ungefähren Entfernungen für die vorgeschlagenen Radtouren an.

Falls Sie mal einen Tag eine Radpause einlegen möchten, können Sie an Bord bleiben und ganz entspannt die Fahrt mit dem Schiff zur nächsten Stadt genießen.

Die geplante Route versteht sich immer vorbehaltlich eventueller Änderungen aus nautischen, meteorologischen oder organisatorischen Gründen. U.a. bei Hoch- oder Niedrigwasser kann der Kapitän entscheiden, dass die Strecke für Ihre Sicherheit geändert werden muss. Dies ist kein rechtskräftiger Grund für einen kostenfreien Rücktritt von der Reise.

Ab 18 Gästen werden die täglichen Radtouren von zwei erfahrenen und mehrsprachigen Reiseleitern begleitet. An den meisten Tagen bieten die Reiseleiter eine lange und eine kurze (bzw. eine schnellere/langsamere) Fahrradtour an. Die Option für eine lange Tour hängt auch von den Wetterbedingungen und den Wünschen der Gruppe ab. Wenn weniger als 18 Gäste an Bord sind, werden die Touren von einem kompetenten und mehrsprachigen Reiseleiter begleitet. An Tagen, an denen zwei Fahrradoptionen möglich sind, trifft der Reiseleiter nach Absprache mit der Gruppe die Entscheidung einer längeren oder kürzeren Tour.

Am Anreisetag ist es möglich, Ihr Gepäck schon ab 11:00 Uhr an Bord zu bringen.

Während der kurzen Fahrradtouren können nicht alle erwähnten Highlights besucht werden.

 

Reiseprogramm Moret-sur-Loing - Auxerre

Abschnitte in Kursivschrift werden mit dem Schiff zurückgelegt.

Alle Entfernungen geben die ungefähren Entfernungen für die vorgeschlagenen Radtouren an.

Falls Sie mal einen Tag eine Radpause einlegen möchten, können Sie an Bord bleiben und ganz entspannt die Fahrt mit dem Schiff zur nächsten Stadt genießen.

Die geplante Route versteht sich immer vorbehaltlich eventueller Änderungen aus nautischen, meteorologischen oder organisatorischen Gründen. U.a. bei Hoch- oder Niedrigwasser kann der Kapitän entscheiden, dass die Strecke für Ihre Sicherheit geändert werden muss. Dies ist kein rechtskräftiger Grund für einen kostenfreien Rücktritt von der Reise.

Abschnitte in Kursivschrift werden mit dem Schiff zurückgelegt.

Alle Entfernungen geben die ungefähren Entfernungen für die vorgeschlagenen Radtouren an.

Falls Sie mal einen Tag eine Radpause einlegen möchten, können Sie an Bord bleiben und ganz entspannt die Fahrt mit dem Schiff zur nächsten Stadt genießen.

Die geplante Route versteht sich immer vorbehaltlich eventueller Änderungen aus nautischen, meteorologischen oder organisatorischen Gründen. U.a. bei Hoch- oder Niedrigwasser kann der Kapitän entscheiden, dass die Strecke für Ihre Sicherheit geändert werden muss. Dies ist kein rechtskräftiger Grund für einen kostenfreien Rücktritt von der Reise.

Tag 1 (Di): Moret-sur-Loing

Nach dem Abendessen können Sie durch Moret-sur-Loing schlendern. In dieser charmanten mittelalterlichen Festungsstadt, die strategisch günstig am Ufer des Loing liegt, fand der Maler Sisley Inspiration für seine schönen impressionistischen Gemälde.

Tag 2 (Mi): Moret – Montereau – Pont-sur-Yonne (33 oder 40 km)

Frühstück während der Schifffahrt. Ihr erster Radtag beginnt in Montereau-fault-Yonne. Diese Stadt liegt an der Stelle, an der die Yonne in die Seine mündet. Hier ist die zwischen dem 12. und 14. Jahrhundert erbaute Stiftskirche Notre-Dame-et-Saint-Loup einen Besuch wert. Von Montereau folgen Sie dem Fluss Yonne zum freundlichen, kleinen Städtchen Pont-sur-Yonne.

Tag 3 (Do): Pont-sur-Yonne – Sens (20 oder 42 km)

Heute können Sie durch das Flusstal bis nach Sens fahren oder eine längere Tour durch die Landschaft unternehmen und dabei einen Imker besuchen. Sens ist eine der ältesten Städte Frankreichs. Hier steht eine geführte Besichtigung der Kathedrale Saint-Etienne auf dem Programm. Diese Kathedrale ist die erste der großen gotischen Kathedralen in Frankreich und diente als Inspiration für viele andere Bauwerke. Sie haben auch Zeit zum Einkaufen, für einen Bummel durch die örtliche Markthalle oder einen Spaziergang durch die Stadt. Am Stadrand befindet sich der Parc du Moulin a Tan. Dieser 10 Hektar große Park, durch den die Flüsse Vanne und Lingue fließen, ist Teil des grünen Gürtels, der sich um ganz Sens erstreckt. Er wurde nach einer Mühle benannt, in der Eichenrinde zu Tannin vermahlte. Dieses Pulver wurde zum Gerben von Leder verwendet. Hier leben zahlreiche Wasservögel und es gibt einen Rosengarten, ein Arboretum, ein Tiergehege und einen Spielplatz.

Tag 4 (Fr): Sens – Villeneuve-sur-Yonne (28 oder 52 km)

Ab Sens gibt es wieder zwei Fahrradoptionen: Die kürzere Strecke bleibt näher am Fluss, während Sie auf der längeren durch die Hügel zum Museum „Musée de la Pomme et du Cidre“ gelangen. Probieren Sie den leckeren Apfelwein, der hier produziert wird! Ihr Tag endet in Villeneuve. Diese schöne Stadt am Ufer der Yonne ist vom Massentourismus noch unberührt. Hier gibt es mittelalterliche Tortürme und zahlreiche romantische Gärten zu sehen.

Tag 5 (Sa): Villeneuve-sur-Yonne – Joigny (21 oder 42 km)

Heute führt Sie die Radtour in die schöne Stadt Saint-Julien-du-Sault. Einen Besuch wert ist die im 13. Jahrhundert gegründete Kirche Saint-Pierre mit ihren schönen Buntglasfenstern. Dann geht es weiter nach Joigny, von wo aus Sie nachmittags eine Runde durch die umliegenden Weinberge fahren. Der Reiseleiter zeigt Ihnen einige Orte, an denen Sie die edlen Burgunderweine probieren können.

Das malerische Städtchen Joigny kann auf eine lange und erfolgreiche Weinanbaugeschichte zurückblicken. Hier erwarten Sie historische Baudenkmäler, alte Kirchen und einzigartige, Stadthäuser aus dem 16. bis 17. Jahrhundert, die mit geschnitzten Renaissance-Fassaden verziert sind.

Tag 6 (So): Joigny – Auxerre (25 oder 38 km)

Während des Frühstücks fährt das Schiff nach Migennes, einem ehemaligen Zentrum der Schiffsindustrie am Canal de Bourgogne. Von hier aus radeln Sie am schönen Canal de Bourgogne entlang und dann weiter in Richtung Süden nach Auxerre. Dies ist wohl die schönste unter den Städten am Fluss. Viele Kirchtürme prägen das Stadtpanorama und die Straßen sind von Fachwerkhäusern aus dem 16. Jahrhundert gesäumt. Sie haben Zeit, die Kathedrale St. Etienne zu besuchen, ein Meisterwerk der gotischen Kunst. Unternehmen Sie auch einen Spaziergang am alten Hafen oder besichtigen Sie den Glockenturm aus dem 15. Jahrhundert. Heute steht kein Abendessen an Bord auf dem Programm, damit Sie eines der vielen guten Restaurants von Auxerre genießen können.

Tag 7 (Mo): Auxerre (30 oder 42 km)

Auch heute stehen Ihnen wieder mehrere Möglichkeiten zur Auswahl. Wenn Sie sich entspannen und Auxerre noch etwas auskundschaften möchten, genießen Sie diese wunderschöne Stadt mit der Abtei St. Germain, der Kathedrale St. Etienne und dem Glockenturm. Wenn Sie vom Radfahren nicht genug bekommen können, erkunden Sie mit Ihrem Reiseleiter die Gegend von Auxerre. Fahren Sie an der Yonne entlang und besuchen Sie den Weinberg „Caves de Bailly“, der für seinen spritzigen Cremant de Bourgogne und den dramatischen Eingang in die urigen Höhlen unter den Kalksteinhängen bekannt ist. Saint-Bris und Irancy, ebenfalls bekannte Weinanbaugebiete, liegen auf den Hügeln in der Nähe. Außerdem können Sie in der Chapelle de Bailly die Gemälde von George Hosott, einem in Frankreich bekannten Maler, bewundern. Bummeln Sie einfach die kleine Straße an der Kirche entlang und genießen Sie die Aussicht auf die üppige Landschaft in dieser Region.

Tag 8 (Di): Auxerre

Ende der Reise: Frühstück bis 09:30 Uhr, danach Ausschiffung


Preise & Informationen

Preise & Verfügbarkeit

Unten sehen Sie eine Übersicht über die verfügbaren (blauen) Termine; der gelbe Punkt bedeutet, dass dieses Datum 2 oder weniger Kabinen zur Verfügung hat, orange ist „auf Anfrage“ und rot bedeutet, dass zu diesem Datum keine Kabinen verfügbar sind. Klicken Sie dann auf das gewünschte Datum. Danach wählen Sie Ihr Schiff (einige Touren haben nur ein Schiff, und deshalb gibt es keine Wahl), die Anzahl der Kabinen in der gewünschten (und verfügbaren) Kategorie, alle gewünschten zusätzlichen Produkte und die „lokalen Kosten“ (z.B. spezielle Ernährungsbedürfnisse, für die Sie normalerweise an Bord bezahlen). Auf der rechten Seite finden Sie die Buchungszusammenfassung. Nachdem Sie Ihre Präferenzen und notwendigen Informationen eingegeben haben, klicken Sie auf „Jetzt buchen“, um Ihre Buchung abzuschließen.

  • Verfügbar
  • 2 oder weniger verfügbar
  • Auf Anfrage
  • Nicht verfügbar
Abfahrtsdatum -

Bevorzugtes Schiff

Bitte wähle deine Kabine(n) aus

Preisübersicht - 2021
Kabinentyp für alle Abfahrten
2-Bettkabine 2 pers. 1379 € 2-Bettkab. für Einzelbelegung (a.A., max. 1) 1 pers. 2068.50 €
Preisübersicht - 2020
Kabinentyp für alle Abfahrten
2-Bettkabine 2 pers. 1299 € 2-Bettkab. für Einzelbelegung (a.A., max. 1) 1 pers. 1949 €
In dieser Reise inbegriffen

8 Tage/7 Nächte

7 x Frühstück

Lunchpakete

6 x Drei-Gänge-Menü

Kaffee und Tee an Bord

Begrüßungsgetränk

Benutzung von Bettwäsche und Handtüchern

Tägliche Kabinenreinigung

Klimatisierte Kabine

Tägliche Programmbesprechungen

Komplett geführte Radtouren (ab 18 Gäste: 2 Reiseleiter, 2 Gruppen)

Einige kurze Rundgänge

Karten für Radtouren (1x pro Kabine)

GPS-Tracks

Helmbenutzung

Gebrauch einer wasserfesten Gepäckträgertasche

Wasserflasche

Gebühren für Fähren

Eintritt Imkerei-Museum

Besuch der Kathedrale in Sens

Weinprobe in Bailly

WLAN

Garantie-Zertifikat für Pauschalreisen durch SGR

Reiseveranstalter sind nach geltendem Niederländischen und Europäischen Recht dazu verpflichtet, erhaltene Kundengelder für den Fall eigener Zahlungsunfähigkeit oder Insolvenz abzusichern (gemäß § 513a des Niederländische Bürgerlichen Gesetzbuchs und EU-Richtlinie 2015/2302).
Boat Bike Tours (Handelsregisternummer 3714 7084) ist ein in den Niederlanden unter Nummer 3.734 registrierter Teilnehmer von SGR (Stichting Garantiefonds Reisgelden). Diese Registrierung ist auf www.sgr.nl überprüfbar.
Die teilnehmenden Reiseveranstalter unterliegen dem in den Niederlanden gesetzlich vorgeschriebenen Garantieschutz des SGR Insolvenz-Garantiesystems. Gemäß der Garantieleistung von SGR werden dem Endverbraucher die im Voraus bezahlten Reisesummen erstattet, wenn der Reiseveranstalter finanziell nicht in der Lage ist, seine vertraglichen Verpflichtungen zu erfüllen. Sofern die Vereinbarung Transport beinhaltet und das Ziel bereits erreicht ist, wird die Rückreise arrangiert.
Bei Buchung einer Reise erhält jeder Kunde (insofern dieser Endverbraucher/Privatperson ist) ein von SGR an Boat Bike Tours abgegebene sog. „Garantiezertifikat für Pauschalreisen“


Erweiterte Garantieregelung Corona COVID-19 Krise
„Corona-Voucher“ mit Absicherung durch SGR

Im Rahmen der außergewöhnlichen Umstände infolge der Corona COVID-19 Krise dürfen alle registrierte Teilnehmer an SGR sogenannte „Corona-Voucher“ ausgeben, wenn der Veranstalter eine Reise infolge behördlicher Maßnahmen und anderen gravierenden Umständen der höheren Gewalt nicht in der Lage sind, eine Reise durchzuführen, und die Reise aus diesem Grund absagen müssen.
Das bedeutet, dass ein dem Kunden von Boat Bike Tours angebotenes Corona-Voucher unter der Absicherung des SGR-Garantiesystems aufgenommen ist, und eine Anzahlung aus diesem Grund sicher ist und bleibt.

Am 16. März 2020 hat der Vorstand der SGR folgenden Beschluss genommen:

  1. Ab dem 16. März 2020 betrachtet SGR Gutscheine von Reiseveranstaltern, die an SGR teilnehmen, als von SGR im Sinne von Artikel 3 des SGR-Garantiesystems abgedeckt, vorbehaltlich der Punkte 2 bis 7 dieser Entscheidung.
  2. Diese Deckung gilt nur, wenn der Gutschein den von SGR vorgeschriebenen Mustergutschein erfüllt, und nur für ausgestellte Gutscheine im Falle einer Absage von Reisen im Zusammenhang mit der Unfähigkeit, die Reise im Zusammenhang mit dem Auftreten unvermeidbarer und außergewöhnlicher Umstände als Ergebnis des Corona-Virus durchzuführen und vorausgesetzt, der Wert des Gutscheins ist eindeutig ausgefüllt und der Gutschein enthält den Namen „Corona-Gutschein“.
  3. Der Wert des Gutscheins kann nicht höher sein als die bereits geleistete (An-)Zahlung für die Reise, die aufgrund des Corona-Virus abgesagt werden musste und für die ursprünglich die Garantie von SGR galt.
  4. Der Gutschein muss eine ausdrückliche Gültigkeitsdauer von maximal einem (1) Jahr nach dem Ausstellungsdatum enthalten.
  5. Auf dem Gutschein muss angegeben sein, dass das SGR-Garantiesystem gilt.
  6. Diese Entscheidung muss auf der SGR-Website mit einer klaren Erklärung über die Besonderheiten, die Zeitlichkeit und die Durchsetzung von Artikel 3 Absatz 10 Buchstabe g des Garantiesystems für andere Gutscheine und Reiseschecks mitgeteilt werden.
  7. Diese Entscheidung im Hinblick auf die Ausstellung eines Corona-Gutscheins mit einer Garantie von SGR ist vorübergehend und erlischt am 1. Juni 2020, vorbehaltlich der Möglichkeit für den Vorstand, diese Frist nach Genehmigung durch den Aufsichtsrat zu verlängern.

Diese Entscheidung wurde vom SGR-Aufsichtsrat genehmigt und ist am 16. März 2020 datiert.

Hinweis: Die o.g. deutsche Übersetzungen über SGR sind keine offiziellen SGR-Übersetzungen. SGR kommuniziert nur auf Niederländisch und Englisch. Der niederländische Text zum SGR-Garantiesystem ist allgemeinverbindlich.

Mehr lesen
In dieser Reise nicht inbegriffen

1 x Abendessen in Auxerre oder Sens

Getränke

Mietpreis Fahrrad oder E-Bike

Persönliche Versicherungen

Trinkgelder (nach eigenem Ermessen)

Eintrittsgelder & Ausflüge (sofern nicht unter „In dieser Reise inbegriffen”)

An-/Abreise zum Liegeplatz

Parkgebühren

Weitere Möglichkeiten & Information 2021

2021

  • Leihfahrrad Premium: 95€ pro Reise (optional)
  • Leih-E-Bike Premium: 210€ pro Reise (nur begrenzte Anzahl E-Bikes verfügbar, daher nur gegen vorheriger Anfrage/Buchung)
  • Bitte klicken Sie auf Schiff für eine ausführliche Beschreibung von die Räder.
  • Parkplatz eigenes Rad/E-Bike: Aufgrund des Platzmangels an Deck ist es nicht möglich auf diesen Schiffen ein eigenes Fahrrad/E-Bike mitzubringen.

 

Transfer zwischen Paris und Moret: Zwischen Paris (Gare de Lyon) und Moret gibt es eine gute Zugverbindung. Züge fahren regelmäßig ab und die Fahrt dauert ca. 45 min. Vom Gare de Lyon in Paris aus verkehrt alle 30 Minuten ein Bus. Le Bus Direct Nr. 4 (Shuttle) bringt Sie in ca. 50 Minuten zum Flughafen Charles de Gaulle und kostet 22€ (2018).

Transfer zwischen Paris und Auxerre: Zwischen Paris (Gare de Lyon) und Auxerre gibt es eine gute Zugverbindung. Züge fahren regelmäßig, die Fahrtzeit beträgt ca. 2 Stunden und kostet ca. 32€. Vom Gare de Lyon (in der Nähe von Bercy) in Paris steht ein Busservice im 30 Minutentakt zur Verfügung. Le Bus Direct Nr. 4 (Shuttle) bringt Sie in ca. 50 Minuten zum Flughafen Charles de Gaulle.

Bitte besuchen Sie eine der nachstehenden Websites für einen Online Planer, Fahrplan, Tickets und weitere Informationen: http://www.de.omio.com oder http://www.trainline.de.

Weitere Möglichkeiten & Information 2020
  • Leihfahrrad (inkl. Helm und Wasserflasche) : 85€ pro Reise (optional)
  • Leih-E-Bike (inkl. Helm und Wasserflasche): 185€ pro Reise (nur begrenzte Anzahl E-Bikes verfügbar, daher nur gegen vorheriger Anfrage/Buchung)
  • Bitte klicken Sie auf Schiff für eine ausführliche Beschreibung von die Räder.
  • Haftungsbeschränkung (Schaden) Mietfahrrad 10€/Woche
  • Haftungsbeschränkung (Schaden) Miet-E-Bike 25€/Woche
  • Bitte klicken Sie auf diesen Link für mehr Informationen über die Haftung der Mieträder.

 

Transfer zwischen Paris und Moret: Zwischen Paris (Gare de Lyon) und Moret gibt es eine gute Zugverbindung. Züge fahren regelmäßig ab und die Fahrt dauert ca. 45 min und kostet ca. 20€. Vom Gare de Lyon in Paris aus verkehrt alle 30 Minuten ein Bus. Le Bus Direct Nr. 4 (Shuttle) bringt Sie in ca. 50 Minuten zum Flughafen Charles de Gaulle und kostet 22€ (2018).

Transfer zwischen Paris und Auxerre: Zwischen Paris (Gare de Bercy) und Auxerre gibt es eine gute Zugverbindung. Züge fahren regelmäßig, die Fahrtzeit beträgt ca. 2 Stunden und kostet ca. 30€. Vom Gare de Lyon (in der Nähe von Bercy) in Paris steht ein Busservice im 30 Minutentakt zur Verfügung. Le Bus Direct Nr. 4 (Shuttle) bringt Sie in ca. 50 Minuten zum Flughafen Charles de Gaulle und kostet 22€ (2018).

Bitte besuchen Sie eine der nachstehenden Websites für einen Online Planer, Fahrplan, Tickets und weitere Informationen: http://www.goeuro.de oder http://www.trainline.de.



Verfügbare Schiffe für diese Reise

Premium Erfahrt höheren Komfort, kleinere Gruppen und zusätzliche Extras.
Motorschiffe Zwaantje Belgien, Frankreich, Niederlande
max. 24 Passagiere
12 Kabinen
5 Verfügbare Reisen mit diesem Schiff
Premium Erfahrt höheren Komfort, kleinere Gruppen und zusätzliche Extras.
Motorschiffe Fleur Belgien, Frankreich, Niederlande
max. 20 Passagiere
10 Kabinen
8 Verfügbare Reisen mit diesem Schiff

Ähnliche Reisen

Paris Einfache Reise. Beide Richtungen möglich. Epernay
Premium Erfahrt höheren Komfort, kleinere Gruppen und zusätzliche Extras.
Paris - Epernay oder umgekehrt Großartige Champagne-Region

Radtouren durch die Champagne

Champagnerkellereien in Epernay

Romantischer Spaziergang durch Paris

Schiff für max. 24 Passagiere

Reisedauer.
tijd2 Created with Sketch. 8 Tage
5 stars
6 Rezensionen
Führung
  • Geführt: Während der Radtouren werdet ihr von einem Reiseleiter begleitet.
  • Teils geführt: Tägliche Besprechung der Radtour durch den Reiseleiter; selbständiges Radfahren, der Reiseleiter ist aber im Notfall jederzeit erreichbar.
  • Ungeführt: Ohne Reiseleiter – die Schiffsbesatzung erläutert die täglichen Radtouren, die ihr selbständig abfahrt.
guidance Geführt
Schwierigkeitsgrad
  • Level 1: einfache Touren, sehr flaches Gelände
  • Level 2: gemäßigte Radtouren in zumeist flachem Gelände
  • Level 3: mittelschwere Radtouren in teilweise hügeligem Gelände
  • Level 4: anspruchsvolle Radtouren für geübte Radfahrer in hügeligem Gelände mit einigen steileren Anstiegen
Difficulty level 3 Schwierigkeitsgrad 3
Paris Einfache Reise. Beide Richtungen möglich. Montargis
Premium Erfahrt höheren Komfort, kleinere Gruppen und zusätzliche Extras.
Paris - Montargis Königliche Pracht des Seine-Tales

Radtour im Wald von Fontainebleau

Schlosses Fontainebleau

Malerisches Barbizon & Moret-sur-Loing

Schiff für max. 20 Passagiere

Reisedauer.
tijd2 Created with Sketch. 8 Tage
Führung
  • Geführt: Während der Radtouren werdet ihr von einem Reiseleiter begleitet.
  • Teils geführt: Tägliche Besprechung der Radtour durch den Reiseleiter; selbständiges Radfahren, der Reiseleiter ist aber im Notfall jederzeit erreichbar.
  • Ungeführt: Ohne Reiseleiter – die Schiffsbesatzung erläutert die täglichen Radtouren, die ihr selbständig abfahrt.
guidance Geführt
Schwierigkeitsgrad
  • Level 1: einfache Touren, sehr flaches Gelände
  • Level 2: gemäßigte Radtouren in zumeist flachem Gelände
  • Level 3: mittelschwere Radtouren in teilweise hügeligem Gelände
  • Level 4: anspruchsvolle Radtouren für geübte Radfahrer in hügeligem Gelände mit einigen steileren Anstiegen
Difficulty level 2 Schwierigkeitsgrad 2
Brügge Einfache Reise. Beide Richtungen möglich. Paris
Premium Erfahrt höheren Komfort, kleinere Gruppen und zusätzliche Extras.
Brügge - Paris Premium oder umgekehrt Von Belgien nach Frankreich

Märchenhafte Schlösser

Abwechslungsreiche Landschaften

Erleben Sie Paris, Stadt der Lichter

Schiffe für 20 bis max. 24 Passagiere

Reisedauer.
tijd2 Created with Sketch. 15 Tage
Führung
  • Geführt: Während der Radtouren werdet ihr von einem Reiseleiter begleitet.
  • Teils geführt: Tägliche Besprechung der Radtour durch den Reiseleiter; selbständiges Radfahren, der Reiseleiter ist aber im Notfall jederzeit erreichbar.
  • Ungeführt: Ohne Reiseleiter – die Schiffsbesatzung erläutert die täglichen Radtouren, die ihr selbständig abfahrt.
guidance Geführt
Schwierigkeitsgrad
  • Level 1: einfache Touren, sehr flaches Gelände
  • Level 2: gemäßigte Radtouren in zumeist flachem Gelände
  • Level 3: mittelschwere Radtouren in teilweise hügeligem Gelände
  • Level 4: anspruchsvolle Radtouren für geübte Radfahrer in hügeligem Gelände mit einigen steileren Anstiegen
Difficulty level 2 Schwierigkeitsgrad 2

Your selected tour:

Auxerre – Moret-sur-Loing oder umgekehrt Premium

Angebot anfordern

Bitte geben Sie Ihre Daten ein. Die Pflichtangaben sind mit einem * gekennzeichnet.
  • Bitte gib eine Zahl von 1 bis 150 ein.
  • Bitte geben Sie Monat (März bis Oktober) und Jahr an
  • Kontaktdaten

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Verfügbarkeit prüfen Reservieren Beschreibung Programm Preisübersicht Fotos & Video Rezensionen Schiffe